Mobile Meeting Cards


Delegation Poker

  2

Delegation Poker ist ein Kartenspiel zur Begleitung von transparenten, graduellen Abstimmungen über Befugnisse bzw. Entscheidungsfreiheiten und Verantwortlichkeiten von Aufgaben zwischen zusammenarbeitenden Personen.

Erfunden wurde die Methode von Jurgen Appelo. Hier gibt es die Karten als Mobile Meeting Cards zum orientieren, antippen und vorzeigen, ...


Verkünden
Ganz A

A verkündet B die Entscheidung, nachdem diese getroffen wurde.

"Ich werde es dir mitteilen"

2
Verkaufen
A danach B

A entscheidet und überzeugt danach B, wirbt um Akzeptanz und erläutert die Gründe.

"Ich werde versuchen, es dir zu vermitteln"

3
Befragen
A mit B

A entscheidet, bittet vorher um Meinungen und Ideen zur Sachlage und bezieht diese mit ein.

"Ich hole mir vor meiner Entscheidung deinen Rat"

4
Einigen
A und B

Es wird gemeinsam, gleichberechtigt entschieden nachdem alles diskutiert und ein Konsens gefunden wurde.

"Wir werden einen Konsens finden"

5
Beraten
B mit A

B entscheidet mit der Meinung und dem Rat von A.

"Ich werde dich beraten, aber du entscheidest"

6
Erkundigen
B informiert A

B entscheidet und A erkundigt sich im Nachgang wie entschieden wurde.

"Ich werde nach deiner Entscheidung fragen"

7
Delegieren
Ganz B

B entscheidet allein.

"Ich delegiere komplett"

Beschreibung anzeigenInvertieren

 

Was kann „Delegation Poker“?

Das „Spiel“ schafft die Möglichkeit, Verteilungen von Aufgaben, Entscheidungen und Verantwortung auf Augenhöhe zu diskutieren und Transparenz für diesen Entscheidungsprozess herzustellen. Dabei regt es vor allem zur Diskussion über Vor- und Nachteile der Delegationsgrade an. Gut durchgeführt, um für das Team die bestmögliche Form zu finden, stärkt es die Selbstorganisation und Motivation.

Wie nutze ich das Spiel?

  • Jeder erhält einen Satz Karten :-)
  • Es wird eine relevante Entscheidungssituation (Aufgabenszenario) gefunden in der Entscheidung, Befugnis und Verantwortung unklar bzw. (neu) zu bestimmen ist
  • Jeder Spieler wählt ein als passend empfundenes „Delegationslevel“
  • Die Spieler mit dem jeweils höchsten und niedrigsten Wert begründen ihre Entscheidung
  • mit dem Ziel eines gemeinsamen Konsens – das Spiel wird solange fortgesetzt, bis ein einstimmiges Ergebnis vorliegt

Und Level 2?

Das Spiel hat aufgrund der Kartengestaltung eine Perspektive: Führungskraft zu Geführten. Aus dieser Perspektive ist der Grundgedanke leicht zu verstehen. Zur Förderung der Selbstorganisation im Team, muss nach der Situationsklärung zunächst noch die konkrete Benennung der Parteien A & B erfolgen und es kann, gut moderiert, ebenso zu Transparenz, Entlastung und Klärung beitragen.

Die Pokerrunden sollten natürlich auch festgehalten werden. Mit einem Delegation Board beispielsweise. Ganz wichtig ist es dabei, das Board nicht in Stein zu meißeln und auch hier immer wieder miteinander daran zu arbeiten, Situationen neu zu bewerten und neue Szenarien sukzessive hinzuzufügen.

Croupier, bitte!

Ich helfe dir gern bei der Begleitung deines Delegation Poker mit ersten Beispielen, gesunder Situationsklärung, Moderation und individueller Durchführung. Ebenso mit der Erarbeitung deines Delegationboards. Remote? Natürlich. Erstkontakt gern.

Statistik & Analyse
Details >Details ausblenden
Notwendige
Diese sind für die ordnungsgemäße, anwenderfreundliche Funktionsfähigkeit der Webseite notwendig.
Details >Details ausblenden